Arbeitsgericht Mönchengladbach entscheidet über Kündigungen anlässlich der „Schließung“ eines Kindergartens

Die drei Kammern des Gerichtstags Neuss des Arbeitsgerichts Mönchengladbach haben am 21.5., 4.6. und 5.6. über die Kündigungsschutzklagen mehrerer Mitarbeiter einer katholischen Kirchengemeinde entschieden.

Die beklagte Kirchengemeinde, bei der die Arbeitnehmer in verschiedenen Kindergärten beschäftigt sind, hatte sich bereits im Jahr 2005 entschlossen, einen der von ihr unterhaltenen Kindergärten nicht mehr weiter zu betreiben. Ende des Jahres 2007 veräußerte sie das Grundstück einschließlich des Gebäudes und sämtlicher Betriebsmittel an die Stadt Neuss, die sich verpflichtete, den Kindergarten weiter zu betreiben oder einen entsprechenden anderweitigen Träger zu finden. Nahezu zeitgleich kündigte die Kirchengemeinde den Mitarbeitern mit der Begründung, der Kindergarten werde geschlossen.

Das Arbeitsgericht Mönchengladbach hat die Kündigungen für unwirksam gehalten und sämtlichen Klagen stattgegeben.

Die Begründung lautet hierbei im Wesentlichen, eine Kündigung wegen dringender betrieblicher Erfordernisse komme nur bei einer Schließung oder Betriebseinschränkung des Kindergartens in Betracht. Dies war aber von der Kirchengemeinde nie beabsichtigt. Vielmehr sollte der Kindergartenbetrieb bei einem neuen Träger aufrechterhalten bleiben. Geht aber ein Betrieb oder Betriebsteil auf einen neuen Inhaber über, ist auch der Übergang sämtlicher Arbeitsverhältnisse auf den Betriebsübernehmer gesetzlich vorgeschrieben, sodass die Arbeitsplätze gerade nicht wegfallen, sondern bei dem Betriebsübernehmer erhalten bleiben. Ein Kündigungsgrund bestand daher nicht, weil der Bedarf an Arbeitskräften – egal bei welchem Träger – gleich hoch ist und eine Schließung des Kindergartens gerade nicht geplant war.

Offen bleiben konnte in den Entscheidungen, ob ein Betriebsübergang zwischen dem Ausspruch der Kündigungen und der gerichtlichen Entscheidung bereits stattgefunden hat und ob die Arbeitsverhältnisse möglicherweise schon auf einen neuen Träger übergegangen sind.

Die Urteile sind noch nicht rechtskräftig.

Arbeitsgericht Mönchengladbach, 7 Ca 71/08; 5 Ca 85/08; 5 Ca 86/08; 5 Ca 87/08; 5 Ca 88/08; 4 Ca 106/08; 7 Ca 132/08; 7 Ca 133/08

[Quelle: Pressemitteilung des LAG Düsseldorf Nr. 13/08 vom 06.06.2008]
7 Ca 162/08

Sie haben Fragen?online-rechtsberatung

Rufen Sie uns unverbindlich an oder schicken Sie uns Ihr Anliegen über unser Webformular. Eine erste Anfrage ist völlig unverbindlich und mit keinerlei Kosten verbunden.

  Kontaktformular

Weitere Informationen über Kündigungen und Kündigungsschutzverfahren finden Sie auf unserer Homepage zum Kündigungsschutz:

  Weitere Informationen über Kündigungen