Wann kann der Arbeitgeber wegen Unterlassen anderweitigen Erwerbs die Zahlung eines Annahmeverzugslohns verweigern?

Das Bundesarbeitsgericht hat mit Urteil vom 24.9.2003 (Az.: 5 AZR 500/02) entschieden, dass ein Arbeitnehmer verpflichtet sein kann, ein Angebot des Arbeitgebers zur Beschäftigung bis zum rechtskräftigen Abschluss eines Kündigungsrechtsstreits anzunehmen.

Weigere er sich eine zumutbare Arbeit anzunehmen, könne der Arbeitgeber wegen Unterlassen anderweitigen Erwerbs die Zahlung des Annahmeverzugslohns aus dem ursprünglichen Arbeitsverhältnis verweigern.