Rechtsanwalt für Arbeitsrecht in Köln Mülheim

Kanzlei für fristlose sowie ordentliche Kündigung und Änderungskündigung sowie Probleme beim Gehalt, der Prüfung und Gestaltung von Arbeitsverträgen und sonstigen Rechtsstreitigkeiten im Arbeitsrecht.

Rechtsanwalt
Kanzlei

Rechtsanwalt

Anwaltswahl ist Vertrauenssache. In unserer Kanzlei erhalten Sie eine qualifizierte Rechtsberatung und Hilfe sowie nachhaltige Unterstützung bei Ihren rechtlichen Problemen auf höchstem Niveau. Lernen Sie uns kennen…

im Arbeitsrecht
Unsere Leistungen

im Arbeitsrecht

Hilfe bei Kündigungen, Arbeitsverträgen, Wettbewerbsverbot, Versetzung, Gehalt, Prämien, Zulagen, Abmahnung, Urlaub, Diskriminierung, Mobbing, Arbeitszeugnis, Haftungsfällen, Teilzeitarbeit, Befristungen und sonstigen betrieblichen Problemen…

Online-Rechtsberatung
Kontakt

Online-Rechtsberatung

Rufen Sie uns unverbindlich an oder schicken Sie uns Ihr Anliegen über unser Webformular. Eine erste Anfrage ist völlig unverbindlich und mit keinerlei Kosten verbunden.

<strong>Kündigungen</strong>
Soforthilfe

Kündigungen

Sie haben von Ihrem Arbeitgeber eine fristlose, eine ordentliche Kündigung oder eine Änderungskündigung Ihres Arbeits-vertrages erhalten? Zu Ihrer Informationen finden Sie hier erste Antworten auf häufig gestellte Fragen in diesem Bereich…

<strong>Rückständiges Gehalt</strong>
Soforthilfe

Rückständiges Gehalt

Sie haben kein Gehalt bekommen und befinden sich jetzt in einer Notlage? Zu Ihrer Informationen finden Sie hier die Anforderungen der Rechtsprechung für Eilverfahren zur Durchsetzung von offenen Lohnansprüchen…

Arbeitsverträge
Unternehmensberatung

Arbeitsverträge

Arbeitsverträge spielen in der betrieblichen Praxis im Verhältnis zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber eine immens wichtige Rolle. Vermeiden Sie Risiken im Arbeitsverhältnis bereits bei der Begründung eines Arbeits-verhältnisses und stellen Sie Ihren Betrieb auf eine solide Grundlage…

Angemessenheit eines Nachtarbeitszuschlags – Dauerhafte Nachtarbeit…

Info vom 09.Dez 2015 in Gehalt/Lohn

Bestehen keine tarifvertraglichen Ausgleichsregelungen, haben Nachtarbeitnehmer nach § 6 Abs. 5 ArbZG einen gesetzlichen Anspruch auf einen angemessenen Nachtarbeitszuschlag oder auf eine angemessene Anzahl bezahlter freier Tage. Regelmäßig ist dabei ein Zuschlag iHv. 25% auf den Bruttostundenlohn bzw. die entsprechende Anzahl freier Tage für die zwischen 23.00 Uhr und 6.00 Uhr geleisteten Nachtarbeitsstunden angemessen. Bei Dauernachtarbeit erhöht sich dieser Anspruch regelmäßig auf 30%.

weiter…

Ausschluss von Sozialplanabfindung und Klageverzichtsprämie…

Info vom 08.Dez 2015 in Betriebsverfassungsrecht, Kündigung

Ein Sozialplan kann die Zahlung einer Abfindung auf Arbeitnehmer beschränken, die wegen der Beendigung ihrer Arbeitsverhältnisse von Arbeitslosigkeit bedroht sind. Hingegen darf eine Betriebsvereinbarung, nach der Arbeitnehmer eine Sonderprämie erhalten, wenn sie auf die Erhebung einer Kündigungsschutzklage verzichten, nicht solche ausschließen, die im Anschluss an ihre Entlassung anderweitig beschäftigt werden und von der Durchführung eines Kündigungsschutzverfahrens absehen.

weiter…